Sonderpreis für digitale Lehre

Nominierungen

Es liegen noch keine neuen Nominierungen vor.

Die Nominierungen werden anhand der folgenden fünf Kriterien ausgewählt:

Das Gesamtkonzept stellt ein Maß der Struktur und Durchführung der Veranstaltung dar.

Ein virtueller Kurs erfordert Entwurf und Planung: Aufzeichnung oder Live-Termin? Wie sollen Leistungen erbracht werden? Wie umgehen mit Anwesenheit, Hausaufgaben und Prüfungen? Ein konsequentes Konzept ermöglicht einen angenehmen Lehrbetrieb, besonders in einer Situation, in der alle Studierenden aus der Ferne daran teilnehmen. 

Interaktivität bezeichnet den Umgang mit den digitalen Mitteln des Austauschs. Mit der Digitalisierung halten auch alle Kommunikationswege des Internets plötzlich Einzug in die Universität: Videokonferenzen, Chats, Umfragen, Etherpads und Foren sind nur einige Beispiele davon. Die Vielfalt dieser Werkzeuge ermöglicht eine bessere Vernetzung untereinander, kann aber in der Praxis durchaus anspruchsvoll sein.

Innovation steht für kreative, neue Lösungen alltäglicher Probleme. Doch mit der Umstellung der Lehre verändern sich auch die alltäglichen Probleme – Innovation meint deshalb in diesem Kontext die kreative Lösung virtueller Probleme mit virtuellen Mitteln. Wie wird ein Tafelanschrieb realisiert? Wie der Zugang zu wissenschaftlichen Ressourcen? Jedes Problem birgt das Potential einer innovativen Idee.

Vielfalt beschreibt die Breite des inhaltlichen Angebots. Wie viele Arten der Präsentation sollten verwendet werden, wenn es unbegrenzt viele gibt? Welche Formen sind hilfreich, welche überflüssig? Der Wert eines vielfältigen Angebots liegt in der Auswahl inhaltlich zielführender Formate. Zudem bietet die Verwendung von vielfältigen Lehrmitteln die Möglichkeit, auch unterschiedliche Lerntypen besser zu erreichen und auf die Bedürfnisse aller Studierenden einzugehen.

Die Zeit der alternativlosen digitalen Lehre wird nicht ewig dauern – doch welche Facetten sollten beibehalten und ausgebaut werden? Zukunftsfähigkeit spiegelt die Ausrichtung eines virtuellen Lehrangebots wieder, das nicht nur das Sommersemester 2020 übersteht, sondern auch darüber hinaus einen festen Anker im digitalen Raum behält.