Podcast-Folge 6.1: Jurastudium als Dunkelhäutiger – Teil 1

27.06.2020

„Hallo du eingedeutschte Negertussi“ – so beginnt ein Brief, den Giovani Nantchas Mutter zuletzt erhalten hat. Er selbst wird auf Grund seiner Hautfarbe ebenfalls regelmäßig mit Diskriminierung konfrontiert. Denn nicht erst seit dem Tod Georg Floyds besteht ein Rassismusproblem – das gab und gibt es schon immer, auch hier in Deutschland. Da es keinen Sinn ergibt, wenn Nichtbetroffene das Thema diskutieren, berichtet uns Gio von seinen Erlebnissen und Eindrücken.

Wie fühlt es sich an, Diskriminierung ausgesetzt zu sein? Wann spürt man diese Andersbehandlung zum ersten Mal? Leben wir in einer rassistischen Gesellschaft? Welche Möglichkeiten gibt es, damit jeder dazu beitragen kann, dass wir tatsächlich in einem weltoffenen, friedlichen Umfeld leben?

Dies sind nur einige Themenbereiche, mit denen wir uns in der heutigen Folge beschäftigen. Aber um den ersten Teil der Antwort auf die letzte Frage vorweg zu nehmen: Der erste Schritt ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und sich zu informieren.

The African Network of Germany findet ihr hier:

tang-ev.de

oder

fachschaft.de/tang-facebook

Wenn ihr Fragen an Gio, Lob, Kritik oder Anmerkungen zum Podcast habt, schickt gerne eine Mail an: jurastudiumals@gmx.de

#beiunsauch

Den ersten Teil dieser Podcastfolge findet ihr ab jetzt hier:

Spotify: www.fachschaft.de/jurastudiumals-spotify

Google Podcasts: www.fachschaft.de/jurastudiumals-google

Itunes: www.fachschaft.de/jurastudiumals-itunes

Anchor: www.fachschaft.de/jurastudiumals-anchor

Radiopublic: www.fachschaft.de/jurastudiumals-radiopublic

Breaker: www.fachschaft.de/jurastudiumals-breaker

#beiunsauch